Trennwände / Raumsysteme

Raumsysteme leisten einen wertvollen Beitrag zur Strukturierung des Büros. Mit ihrer Hilfe entstehen Räume oder werden vorhandene Räume übersichtlich gestaltet. Offenheit oder Abgrenzung - in diesem Wechselspiel ziehen Raumsysteme Grenzen und erzeugen den richtigen Mix. Sie schaffen die Voraussetzung für effizientes und produktives Arbeiten.

Raumstrukturierenden Produkte werden unterteilt in: Raumbildung, Raumgliederung und Wandgestaltung.

Raumbildung

Diese bezeichnet die Schaffung abgeschlossener Büroeinheiten und ist für die Gliederung des gesamten Geschoßes in offene und geschlossene Bereiche verantwortlich. Ihre Trennwände reichen vom Boden bis zur Decke. Diese vertikalen Flächen bilden ruhigere, vertraulichere Zonen und schirmen akustisch ab. Dank unterschiedlicher Glasstärken und der Wahl zwischen ein- und zweischaliger Ausführung lassen sich verschiedene Schalldurchgangswerte erzielen. Auch visuell gibt es großen Gestaltungsspielraum. Das Angebot reicht von totaler Abgrenzung durch Bürowände bis zu maximaler Transparenz und Offenheit durch Ganzglas- und Flurwände.

Raumgliederung

Sie strukturiert offene Bürolandschaften und sorgt für eine teilweise akustische sowie visuelle Abschirmung. Raumgliedernde Stellwände bieten somit Rückzug und fördern Konzentration im Sitzen. Dadurch wird auch bei verdichteten Arbeitsplätzen und hoher Flächeneffizienz produktives Arbeiten gefördert.

Aufgrund der relativ einfachen Montage dieser Raumsysteme und ihrer Unabhängigkeit von der Gebäudestruktur kann man rasch und flexibel auf geänderte Anforderungen und Mitarbeiterzahl reagieren

Wandgestaltung

Auch bereits bestehende Wände lassen sich vielfältig nutzen und im Design mit anderen Wand- und Einrichtungselementen stimmig gestalten. Die Workwall W4 erweitert durch ihre funktionalen und formalen Möglichkeiten den Arbeitsplatz, gestaltet und organisiert Wände. Eine einfachere Alternative stellt das Pinboard dar, das auch zum formalen Ausgleich unterschiedlicher Schrankhöhen verwendet werden kann.